A-Junioren der SG Haslach/Fischerbach treffen auf den Deutschen Pokalsieger SC Freiburg

Das erste von 3 Saison-Highlights steht an

Das hätte sich vor dieser Saison niemand träumen lassen. Statt immer nur am Wochenende zu spielen, stehen bei den A-Junioren englische Wochen auf der Tagesordnung. Insgesamt 5 Spiele stehen in den nächsten 15 Tagen an, ein Mammutprogramm.

Im Bezirkspokal steht man nach Siegen in Hornberg und Kaltbrunn im Viertelfinale, wo man am 10. April beim FV Sulz antreten muss und mit einem Sieg einen weiteren Schritt Richtung Bezirkspokalfinale gehen möchte. In der Bezirksliga startete man als Aufsteiger und Neuling und rangiert derzeit nach 16 Spieltagen mit 7 Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz, der Aufstieg in die Landesliga winkt. Doch am 29. März steht das Spitzenspiel gegen den SC Kuhbach-Reichenbach an, quasi eine Vorentscheidung für die Meisterschaft.

Das absolute Highlight ist allerdings am 3. April um 19.00 Uhr, wenn die A-Junioren der SG Haslach/Fischerbach auf dem Haslacher Kunstrasen in einem Flutlichtspiel im Verbandspokal den amtierenden Deutschen Pokalsieger und Bundesligisten, den SC Freiburg, empfangen. Dass die Jungs der SG SVH/FCF überhaupt im Verbandspokal starten dürfen, haben sie der letztjährigen Teilnahme im Bezirkspokalhalbfinale zu verdanken. Obwohl als krasser Außenseiter gestartet, wurden die Chancen genutzt und mit Siegen gegen den SC Lahr (4:1), die SG Ötigheim (1:0) und einem denkwürdigen 2:2 nach Verlängerung gegen den Landesligatabellenführer SF Eintracht Freiburg als klassentieferes Team das Viertelfinale erreicht. Und genau da wartet nun das Traumlos SC Freiburg. Bei Trainer Philipp Walter und seinem Co Patrick Matt ist die Vorfreude riesengroß, allerdings haben sie derzeit die Aufgabe, die Mannschaft auf dem Boden zu halten, um die anderen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Im Spiel gegen den SC Freiburg, welches von Stefan Hättich von filmmomente.de auf einer Hebebühne gefilmt wird, gilt in erster Linie Schadensbegrenzung und sich gut zu verkaufen. Dass der SC Freiburg Favorit ist, der sich durch einen 2:0 Sieg beim FC 08 Villingen für das Viertelfinale qualifizierte, versteht sich von selbst. Schließlich verfügt man über einen ausgezeichneten Talente-Pool, in dem sich auch der Zeller Enzo Leopold, der Mühlenbacher Claudius Bührer (derzeit verletzt) und der zuletzt eingesetzte Hofstetter U17-Nationalspieler Lars Kehl tummeln.

Welchen Stellenwert dieses Spiel hat, sieht man daran, dass die Jungs Mitte März nach Stuttgart gefahren sind, um den SC Freiburg im diesjährigen DFB-Pokal-Halbfinale beim VfB Stuttgart zu beobachten. Dabei konnten sie sehen, was man leisten muss, um den SC Freiburg mit ihrem Trainer Thomas Stamm zu schlagen.

Erwartet werden zu diesem interessanten Vergleich zahlreiche Zuschauer, die sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen möchten. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine Spende für die Ausflugskasse der A-Junioren gebeten. Der Jugendausschuss sorgt zudem für Grillwürste und Getränke.

Trailer zum A-Junioren Pokalspiel gegen den SC Freiburg

Trailer zum A-Junioren SBFV-Pokalspiel zwischen unserem Junioren des SV Haslach und dem SC Freiburg am 03. April 2019, 19:00 Uhr im Stadion Haslach

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>