A-Junioren der SG Haslach sind Hallenbezirksmeister

Die A-Junioren der SG Haslach/Hausach/Steinach haben einen sensationellen Erfolg eingefahren, denn in der Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaften standen sie am Ende in der Tabelle ganz oben und waren somit strahlender Sieger im Bezirk Offenburg.
 
Elf A-Juniorenmannschaften hatten sich für die Bezirkshallenmeisterschaften angemeldet, die sechs besten erreichten die Endrunde in Hornberg. Co-Trainer Richard Steinhauser hatte seine Schwarz-Weißen offensichtlich motiviert und optimal eingestellt, denn sie legten gleich furios los. Beim 5:0 im ersten Spiel gegen den Gastgeber VfR Hornberg ließ man dem Gegner keine Chance. Es folgte ein souveräner 3:0 Sieg gegen den Bezirksligisten FV Ettenheim, ehe man in der vorentscheidenden Begegnung auf den Landesligisten SC Lahr 1 traf. Mit Glück, einem sehr guten Mario Echle im Tor und einer kompakten Mannschaftsleistung schaffte man die Sensation und besiegte Lahr 1 mit 2:1. Die Freude der SG war nach diesem Überraschungserfolg natürlich riesig, doch jetzt galt es auf dem Boden zu bleiben. Im vierten Spiel wurde die SG Friesenheim knapp mit 1:0 bezwungen und man hatte die Meisterschaft zum Greifen nah. Doch im letzten Spiel gegen die 2. Mannschaft des SC Lahr geriet man mit 2:0 in Rückstand und die Spieler des SC Lahr 1 feuerten ihre Vereinskollegen frenetisch an. Doch die SG Haslach behielt die Nerven und verkürzte auf 1:2. Wenige Sekunden vor Schluss gab es einen Neunmeter für die SG, die Riesenchance zum Ausgleich und auf den fehlenden Punkt. Marco Baier wuchtete den Ball abgezockt ins Netz, die SG war nicht mehr einholbar und wurde Meister.
 
Damit hat sich die SG Haslach für die Südbadischen Hallenmeisterschaften in Gaggenau qualifiziert und vertritt den Bezirk Offenburggegen die Sieger der Bezirke Baden-Baden, Bodensee, Freiburg, Hochrhein und Schwarzwald.
 
Die erfolgreiche Truppe der SG Haslach Stehend v.l.: Co-Trainer Richard Steinhauser, Mario Echle, Luka Schmieder, Daniel Borho, Carel Heitzmann, Marco Baier, Raimond-Denis Strachinariu Vorne v.l.: Sebastian Krämer, Jakob Allgaier

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>