AH-Vesper mit Rekordbeteiligung

Der Meister hatte am Abend vor Fronleichnam zum Vesper geladen und sie kamen, sogar überaus zahlreich. Egal ob schon über achtzig oder noch im AH-Training, egal ob im Jugendausschuss, im Vorstand oder ehemalige Aktive oder Trainer, egal ob männlich oder weiblich, der Meister berichtete von etwas mehr als 80 Gästen und freute sich sehr darüber. Neben altbekannten waren zur Überraschung aller auch Volker Barthruff, Marc Faltin und Jürgen Hüsam und gegen später sogar Rudy „Schalf“ Mayer gekommen.

Wie immer hatten Helmut Hättich und einige fleißige Hände ein Bauernvesper vom Feinsten vorbereitet. Speck, Blut- und Leberwurst, Bratwurst, Eisbein und Lyoner, aber auch Bibiliskäs, Radieschen, Gurken, Marmelade und Honig und leckeres Bauernbrot, es fehlte an nichts. Selbstverständlich gab es auch Most, Bier, Schnäpsle und Liköre. Und wer dann immer noch nicht genug hatte, ließ es sich später bei Kaffee und Kuchen nochmals schmecken.

Was der Meister nicht beeinflussen konnte, das war das Wetter, doch dieses präsentierte sich nicht nur meisterlich, sondern gar phänomenal. So konnte in dieser lauen Sommernacht zu den Klängen von DJ Bruno ausgiebig gefeiert werden.

Genutzt wurde das AH-Vesper aber auch für Ehrungen. Für 25 oder mehr Jahre Mitgliedschaft erhielten Hans-Peter Matt und Misa Popovic die silberne Ehrennadel, die auch Thomas Hanske erhielt, der seit über 10 Jahren in der Vorstandschaft aktiv ist. Seit mehr als 40 Jahren ist der ehemalige Aktive Egon Staiger schon Vereinsmitglied. Freudestrahlend nahm er dafür die goldene Ehrennadel durch den Vereinsvorsitzenden H.-J. Schmidt entgegen.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>