B-Junioren gewinn Pokal-Halbfinale souverän mit 6:1 gegen die SG Oberkirch

Wir fahren nach Berlin, äh Zell

Der SV Haslach ließ im Halbfinale gegen die SG Oberkirch von Anfang an kaum Zweifel aufkommen, wer denn ins Finale nach Zell fahren darf. In der Anfangsphase kombinierte man zweimal hervorragend und Louis Hättich verwertete beide Chancen zu einer 2:0 Führung. Doch plötzlich waren die Gäste wieder im Spiel. Erst musste Torhüter Marco Grönert einen Ball um den Pfosten lenken, dann war er aber gegen einen Distanzschuss von Marek Huber in den Winkel chancenlos. Nur wenig später war es erneut Huber, der den Ball an die Latte knallte. Die Haslacher Jungs gingen in dieser Phase zu leichtfertig mit ihren eigenen Chancen um und standen auch nicht nah genug bei ihren Gegenspielern.
Halbzeit 2 begann mit einem Auftakt nach Maß. Noah Giesler setzte sich im Strafraum durch und schoss an den Pfosten, von wo der Ball zurückprallte auf Marek Huber, aber dieses Mal ging der Ball zum 3:1 ins eigene Tor. Der Gastgeber war nun nach einigen Umstellungen abgeklärter und sorgte mit dem 4:1 durch Maximilian Stahl für die Vorentscheidung. Spielführer Nico Schwendemann war es vorbehalten mit zwei Treffern den Schlusspunkt unter einen verdienten Sieg zu setzen.
Damit haben sich die B-Junioren unter 35 Mannschaften mit Siegen gegen die SG Prinzbach (8:0), SG Altenheim (1:0), SG Schiltach(5:2) und SG Oberkirch (6:1) für das Finale an Christi Himmelfahrt in Zell gegen die SG des Zeller FV qualifiziert. Ein toller Erfolg für die Haslacher Jungs. Doch wenn man im Finale auch bestehen möchte, dann sollte man nicht nur Tore schießen, sondern in der Defensive auch verhindern und deshalb enger decken.
Doch so oder so, eines ist klar. Am 25. Mai um 14.45 Uhr sind alle Haslacher Fans im Zeller Sportpark, um unsere Jungs anzufeuern.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>