Bad Boys verteidigen den Silvester-Cup-Titel

22. Silvester-Cup vom 6. – 7. Januar 2017

Knapper Erfolg im Finale gegen die Kickers

Nach 39 Spielen und insgesamt 165 Toren stand der Sieger des 22. Silvester-Cups mit dem Titelverteidiger Bad Boys fest. In einem spannenden und interessanten Finale hatten die Kickers mit ihren zwei Frauen stark dagegen gehalten und zwischenzeitlich ausgeglichen, doch letztlich waren die Bad Boys um Mannschaftsführer Dominik Lotz und dem unverwüstlichen Torhüter Rüdiger Heinze etwas glücklicher und erzielten noch den 2:1 Siegtreffer.
 
Im kleinen Finale zeigten die Running Gags, dass man sich von Jahr zu Jahr steigern kann und erzielten gegen die junge Truppe von Hornets, die erstmals angetreten war, einen klaren 6:1 Sieg, letztlich waren beide Teams mit ihrer Platzierung hochzufrieden.
Nach den Gruppenspielen schieden lediglich die Teams Sparkasse Haslach-Zell und Bad Boys 2 in der Gruppe A und Blitzkickers und Ritschele in der Gruppe B aus. Die KO-Runde im Viertelfinale brachte dann folgende Ergebnisse: Schönwetterkicker – Hornets 0:0 (4:5 im Neunmeterschießen), Kickers – FC MEIWA 3:1, Running Gags – FC Ballverlust 2:1 und Dynamo Tresen – Bad Boys 1 1:4. Knappe Resultate gab es im Halbfinale, denn sowohl die Hornets (3:4 gegen die Kickers) als auch die Running Gags (1:2 gegen Bad Boys 1) hätten durchaus ein Neunmeterschießen erreichen können.
 
Für die Zuschauer war es wieder das erhoffte Spektakel, denn die Spieler geizten nicht mit kuriosen Einlagen und spannenden Szenen, wofür sie auch den verdienten Beifall erhielten. Lob gab es aber auch von Seiten der Schiedsrichter „So fair und ruhig war es noch nie“.
 
Bei der abschließenden Siegerehrung durften die Verlierer der Viertelfinalspiele jeweils ein Partyfässle Bier entgegennehmen, für die ersten Vier gab es Geldpreise und für den Sieger natürlich noch den Wanderpokal. Torschützenkönig wurde erstmals mit 7 Treffern Benni Markowski von den Bad Boys 1, gefolgt von Samuel da Silva (FC MEIWA) und Matthias Walter (Runing Gags) mit je 6 Treffern. Einen Sonderpreis gab es für Tara Kohmann (Kickers), denn erstmals gelang es einer Frau beim Silvester-Cup 5 Treffer zu erzielen und damit sogar um den Torschützentitel mitzumischen.
 
Platzierungen: 1. Bad Boys 1, 2. Kickers, 3. Running Gags, 4. Hornets, 5. Schönwetterkicker, FC MEIWA, FC Ballverlust und Dynamo Tresen 9. Ritschele 10. Bad Boys 2 11. Sparkasse Haslach-Zell 12. Blitzkickers

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>