Blitzkickers holen Silvester-Cup, Jetter’s Eckle verteidigt Titel

Tolle Resonanz bei den Zuschauern, Niklas Martin wird Torschützenkönig

Freude pur, die Schönwetterkicker haben sich soeben im Neunmeterschießen mit 7:6 für das Halbfinale qualifiziert.

Freude pur, die Schönwetterkicker haben sich soeben im Neunmeterschießen mit 7:6 für das Halbfinale qualifiziert.

Drei Tage unterhaltsamer und spannender Fußball, 48 Spiele, 201 Tore und rund 200 Fußballspieler, das war der Silvester-Cup 2014, der von vielen Sportlern und Zuschauern in höchsten Tönen gelobt wurde.

Das lag mitunter auch an der Ausgeglichenheit bei den 16 Nichtaktiven Mannschaften, während bei den Aktiven die Dominanz von Jetter’s Eckle eher etwas abschreckt. In der Aktiven-Gruppe war es der Neuling No Homo, der noch Lehrgeld zahlen musste und in der Vorrunde ausschied. Im Halbfinale tat sich Jetter’s Eckle allerdings schwer und kam nach einem 2:2 gegen die Alten Herren erst im Neunmeterschießen mit 6:5 weiter. Im zweiten Halbfinale überraschten die Kickers mit 2:1 gegen Ritschele, wobei Jonas Walter mit seiner Anspiel-Einlage für den Brüller des Tages sorgte. Im Spiel um Platz 3 spielten die Ritschele dann viel besser auf und bezwangen die Alten Herren mit 3:0. Im Endspiel zeigte sich zunächst die Überlegenheit von Jetter’s Eckle, doch die Kickers gaben nicht auf und erzielten den Anschluss. Letztlich gewannen Jetter’s Eckle aber doch verdient mit 4:2, sicherten sich damit zum dritten Mal hintereinander den Titel und dürfen damit den Pokal behalten.

Bei den Nichtaktiven setzten sich in der Gruppe D die Blitzkickers gegen die punktgleichen Bad Boys und die Sparkasse, denen lediglich ein Tor fehlte, durch. Die junge Truppe von Safety Fürst spielte gut mit, hatte aber noch keine Erfahrung. In der Gruppe E hatten sich erwartungsgemäß die Schönwetterkicker qualifiziert vor Ritschele ½ und den Running Gags, denen ebenfalls ein einziges Tor fehlte. Knapp dahinter platzierte sich die Feuerwehr.

Im Viertelfinale setzte sich die SG GAGO mit 4:3 gegen die Old Boys Kinzigtal durch, die Plastik-Hexen gewannen mit 2:1 gegen Türkisch International. Sicherer Sieger wurden die Blitzkickers, die mit 3:0 gegen Ritschele ½ gewannen, während sich die Schönwetterkicker und die Bad Boys in einem spannenden Spiel 1:1 trennten. Das folgende Neunmeterschießen ging in die Verlängerung und endete mit 7:6 für die Schönwetterkicker. Im Halbfinale sah die SG GAGO schon wie der Sieger aus, doch die Blitzkickers konnten noch ausgleichen und blieben im Neunmeterschießen mit 4:3 siegreich. Neunmeterkönige sind auch die Schönwetterkicker, denn in einem guten Spiel gegen die Plastik-Hexen, welches torlos endete, gewann man nach einigen Torhüterparaden, wobei Thomas Eisenmann noch besser war, mit 3:2 und zog ins Finale gegen die Blitzkickers ein.

Das Finale hielt dann was es versprach. Ausgeglichenheit, Spannung, Dramatik und Tore, alles war drin und so wog das Spiel hin und her, von den Zuschauern begeistert beklatscht. Als es kurz vor Schluss 3:2 für die Rotwein-Truppe der Blitzkickers stand, setzten die Schönwetterkicker alles auf eine Karte und drängten auf den Ausgleich. Trotz guter Chancen wollte dieser aber nicht mehr gelingen und so durfte die Truppe um Kurt Hoch einen überraschenden und nicht eingeplanten Turnier-Sieg beim Silvester-Cup einstreichen.

Relativ ausgeglichen war der Kampf um die Torjägerkanone, welcher erst mit den letzten Spielen entschieden wurde. Dicht gefolgt von Daniel Eisenmann (Blitzkickers) und Kai de Fazio (Plastik-Hexen) mit je 6 Toren siegte der A-Junioren-Spieler Niklas Martin (SG GAGO) mit 7 Treffern.

Die Blitzkickers (stehend), Sieger bei den Nichtaktiven und die schönste Mannschaft des Turniers, die Schönwetterkicker (knieend)

Die Blitzkickers (stehend), Sieger bei den Nichtaktiven und die schönste Mannschaft des Turniers, die Schönwetterkicker (knieend)
Hintere Reihe v.l.: Daniel Eisenmann, Karlheinz Schöner, Ralf Grießbaum, Stefan Sauer, Josef Spothelfer, Christian Giesler, Marco Spothelfer, Andreas Winkler, Markus Roser, Jan Müller, Kurt Hoch
Vordere Reihe v.l.: Anton Dubs, Gil Aguiar, Dominik Dold, Daniel Aberle, Erdem Yaman, Julian Moser, Philipp Engmann, Thomas Eisenmann, Patricio Aguiar, Johannes Becherer

Der Titelverteidiger und dreimalige Gewinner bei den Aktiven Jetter's Eckle (weiß) und der Überraschungszweite Kickers (schwarz).

Der Titelverteidiger und dreimalige Gewinner bei den Aktiven Jetter's Eckle (weiß) und der Überraschungszweite Kickers (schwarz).
Stehend v.l.: Raphael Müller, Özgür Balta, Skyngyl Pllavci, Gürkan Balta, Alexandru Ghita, Max Sepp
Knieend v.l.: Samuel Italo da Silva, Michael Kern, Mario Braig, Jan kiefer, Ceyhun Sür, Steffen Brucher

von Toni

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>