FC Sim Snack sorgt für Partyservice beim Silvester-Cup

Schönwetterkicker unterliegen im Finale mit 1:3

Der FC Sim Snack Partyservice holte als Neuling gleich den Silvester-Cup. Firmenchef Ayhan Simsek hält den Pokal stolz in der Hand.
Der FC Sim Snack Partyservice holte als Neuling gleich den Silvester-Cup. Firmenchef Ayhan Simsek hält den Pokal stolz in der Hand.

Knapper Erfolg im Finale gegen die Kickers

Das war ein sagenhaft tolles Turnier, keine einzige Zeitstrafe oder gar einen Platzverweis und keine Verletzung gab es beim Budenzauber in Haslach. Solch eine Fairness und trotzdem ganz tollen Fußball, das sieht man in dieser Kombination selten, da waren sich alle einig. Das Turnier war auch sehr ausgeglichen, keine einzige Mannschaft konnte dem hohen Niveau nicht standhalten und die Schiedsrichter Ronald Weidner und Dirk Waldmann leiteten souverän.

Schon am Freitag waren die Vorrundenspiele sehr gut besucht, die Halle war voll und die 11 Teams zeigten, dass sie alle fußballerisch was drauf hatten. In der Gruppe A setzte sich der Neuling FC Sim Snack Partyservice mit 10 Punkten durch, gefolgt von den Running Gags (9), Ritschele (6) und den Schönwetterkickern (4). Ausscheiden musste hier lediglich die junge Truppe der Blitzkickers, die zwar alle vier Spiele verlor, aber teilweise nur ganz knapp und vor allem die Gegner richtig ärgerte.

In der Gruppe B überraschten Ritschele ½ (10 Punkte) vor den punktgleichen Bad Boys, die ihre Routine spielen ließen. Dritter wurde Safety Fürst (6), die ebenfalls ihre Erwartungen übertrafen. Um den 4. Platz gab es ein spannendes Gerangel, wobei sich Türkisch International aufgrund des Torverhältnisses durchsetzen konnte und für die punktgleichen FC Butterfly Effect (Titelverteidiger) und FC Meiwa das Turnier zu Ende war.

Im Viertelfinale konnte sich der FC Sim Snack Partyservice verdient mit 3:1 gegen Türkisch International durchsetzen, die Running Gags dominierten mit 4:0 gegen das Team Safety Fürst. Spannend ging es im Spiel Ritschele gegen die Bad Boys zu, denn nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Doch dann versagten den Schnellingern die Nerven und Bad Boys-Torhüter Bambo hielt alle drei Neunmeter, damit war Ritschele ausgeschieden. Das gleiche Schicksal ereilte auch Ritschele ½, wobei sie den Schönwetterkickern knapp mit 0:1 unterlagen.

Das erste Halbfinale zwischen dem FC Sim Snack Partyservice und den Running Gags begeisterte die Zuschauer. Toller Angriffsfußball, aber auch zwei gute Torhüter, wobei Sinan Süme letztlich den Unterschied ausmachte. Bis kurz vor Spielende stand es noch 0:0, doch dann kam Sinan Süme an der Mittellinie an den Ball, zog ab und erzielte mit seinem dritten Turniertreffer die 1:0 Führung. Die Running Gags setzten in den Schlusssekunden alles auf eine Karte und fingen sich dann noch das 2:0. Auch im zweiten Halbfinale standen mit den Bad Boys und den Schönwetterkickern zwei Teams auf Augenhöhe und auch hier fiel die Entscheidung erst kurz vor Spielende. Julian Moser erzielte mit einem Traumtor in den Winkel das entscheidende 1:0.

Im kleinen Finale um den dritten Platz setzten sich die Running Gags gegen die Bad Boys souverän mit 5:1 durch, wobei sie von einer frühen 2:0 Führung profitierten. Patrick Schmidt schraubte in diesem Spiel seine Trefferzahl auf 7 Tore hoch und wurde damit Torschützenkönig des Turniers.

Ein Leckerbissen war auch das Finale, wobei der FC Sim Snack Partyservice für die Häppchen sorgte und mit 2:0 in Führung ging. Doch die Schönwetterkicker gaben nicht auf und schafften den Anschlusstreffer zum 2:1. Und fast hätten sie Sekunden vor Schluss den Ausgleich erzielt, hätte da nicht Sinan Süme den Unterschied ausgemacht und mit einer Wahnsinnsparade den Ausgleich verhindert.

Platzierungen: 1. FC Sim Snack Partyservice, 2. Schönwetterkicker 3. Running Gags, 4. Bad Boys, 5. Ritschele, 6. Ritschele ½ 7. Türkisch International 8. Safety Fürst 9. FC Meiwa 10. FC Butterfly Effect 11. Blitzkickers

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>