Gerechtes Unentschieden im SVH-Derby

Der Ausgleich: Giulio Negrini nimmt Maß ...

Das Lokalderby zwischen Hausach und Haslach konnte nicht das halten, was man erwartet hatte. Zum Einen war die Ballführung auf dem holprigen Platz nicht ganz einfach, zum Anderen machte die noch ungewohnte Frühlingswärme den Akteuren zu schaffen. Hausach war taktisch darauf ausgerichtet, von Beginn an tief zu stehen, sich defensiv zu verhalten und auf Konter zu lauern. So machten die Hansjakobstädter das Spiel und leiteten auch gute Angriffe ein, doch im Abschluss fehlte es an der Passgenauigkeit und einem Quäntchen Glück. Beim ersten guten Hausacher Angriff trug ein Platzfehler zur Elfmeterentscheidung mit bei. Tom Franke war es egal, er verwandelte in der 23. Minute zur 1:0 Führung. Die Gastgeber wurden nun etwas stärker und mutiger und hatten Pech, als ein toller Schuss von Marin Mihic an der Latte landete. Pech aber auch für die Haslacher, denn Max Armbruster musste nach 29 Minuten mit einer Kopfverletzung den Platz verlassen, für ihn kam Ralf Kammerer. Nur eine Minute später dann der Ausgleich: Fabian Hauer setzte Marco Baier auf der linken Seite ein, der legte von der Torauslinie zurück auf Giulio Negrini und gegen dessen Schuss gab es nichts zu halten. Kurz vor dem Seitenwechsel sah es nach einem erneuten Strafstoß aus, doch Kim Wille war nicht gefoult worden, sondern hatte in den Boden getreten. Schiedsrichter Maier lag hier richtig mit seiner Einschätzung.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Hansjakobstädter weitestgehend das Geschehen. Mario Braig fehlten oftmals die berühmten Zentimeter, um den Ball am Torhüter vorbei zu bringen. Nach einer Ecke war Markus Hansmann als Erster am Ball, ließ ihn durch für Ralf Kammerer, der zum 1:2 einschoss. Der Schiedsrichter entschied aber auf hohes Bein von Hansmann gegen einen zu tiefen Kopf des Gegenspielers und gab den Treffer nicht. Bei den Schulstädtern schwanden nun immer mehr die Kräfte, doch Haslach vergaß den Sack zuzumachen. Dies hätte fast noch fatale Folgen gehabt, denn als Torhüter Walter aufgrund der tiefstehenden Sonne eine Flanke gerade noch ablenken konnte, landete der Nachschuss in den Händen des auf der Torlinie liegenden Torhüters. So trennte man sich mit einer Punkteteilung, mit der der SVH aus Haslach eindeutig besser leben kann.

Aufstellung: Philipp Walter, Luka Schmieder, Maximilian Armbruster (29. Ralf Kammerer), Jonathan Benz, David Favara (88. Daniel Borho), Giulio Negrini, Patrick Schmidt, Fabian Hauer (79. Sven Schnaitter), Marco Baier, Markus Hansmann, Mario Braig 

Tore: 1:0 Tom Franke (23.), 1:1 Giulio Negrini (30.)

 

Das Spiel der Reserven war eine deutliche Angelegenheit für den SV Haslach. Daniel Schmieder im Tor der Gäste musste lediglich ein einziges Mal eingreifen. So gewannen die Jungs um Trainer Fabrizio Bosco Alcamo verdient mit 5:0 Toren.

Aufstellung: Daniel Schmieder, Marco Müller, Dominik Schmidt, Marc Bilharz (69. Alessio Negrini), Benedikt Neumaier, Jonas Walter, Gabriel Cacic, Julian Moser, Francesco Bochicchio, Michael Uhl (46. Benedikt Hupfer), Marvin Epting (75. Robert Schindler)

Tore: 1:0 Michael Uhl (11.), 2:0 Jonas Walter (55.), 3:0 Benedikt Hupfer (63.), 4:0 Alessio Negrini (70.), 5:0 Dominik Schmidt (83.)

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>