Haslach lässt nicht locker – Ausgleich in 91. Minute

A-Jugendspieler Louis Hättich trifft beim FV Sulz zum 1:1

Ralf Kammerer im Zweikampf mit Andreas Ott.

Nach der Pleite in der Vorwoche stellten sich die Gäste aus Haslach defensiver ein, zumal Innenverteidiger Max Armbruster verletzt fehlte. Doch Abwehrchef Jonathan Benz machte ein Klassespiel und hielt die Abwehr zusammen. Die favorisierten Gastgeber aus Sulz drängten von Beginn an die Hansjakobstädter in die eigene Hälfte, doch etwas Zählbares ließ der Gast nicht zu. Glück hatten sie allerdings in der 15. Minute, als ein Abpraller im Strafraum an den Pfosten sprang und von dort in die Arme von Torhüter Philipp Walter. Doch nach rund 20 Minuten mussten die Lahrer Vorstädter dem hohen Tempo Tribut zollen, der SVH kam auf, dabei kam die Gefahr über die Flügel. Zuerst fischte Torhüter Sascha Seilz eine Flanke von Patrick Schmidt noch von der Linie, dann ging ein Schuss von Mario Braig neben den Pfosten. Im Gegenzug rettete Jonathan Benz nach Zuspiel von Sascha Bohl gerade noch vor dem einschussbereiten Elhardj Bah. Die Kinzigtäler waren nun besser im Spiel, kurz vor der Pause wurde es dann nochmals brenzlig. Erneut hielt Seilz einen Schuss von Braig, auf der anderen Seite rettete Keeper Walter noch mit den Fingerspitzen nach einem Lufper von Bjarne Binder, ehe Braig den Ball vor der Torlinie wegschlug. So blieb es zur Pause beim 0:0, trotzdem war die Partie spannend.

Die erste gute Aktion nach dem Wechsel gehörte dem SVH, doch bei Giulio Negrini’s Flanke von der rechten Seite wurde Sven Schnaitter beim Abschluss noch entscheidend gestört. Ein Ballverlust an der Außenlinie brachte David Schönle in Aktion, dessen Schuss in die linke Torecke wurde entscheidend abgefälscht, der Ball landete unhaltbar in der rechten Ecke zum 1:0 in der 52. Minute. Sulz war nun wieder am Drücker und hätte fast nachgelegt, doch Ralf Kammerer hinderte Bohl entscheidend am Durchmarschieren, dafür gab es die gelbe Karte. Die umkämpfte Partie zehrte an den Kräften der Spieler, Sulz brachte vier neue Spieler, der SVH wechselte Marco Baier, Louis Hättich und Benedikt Neumaier ein. Es war dem SVH deutlich anzumerken, dass man dieses Spiel nicht verlieren wollte und so kämpfte man verbissen weiter und nahm jeden Zweikampf an. Allein der Erfolg wollte sich nicht einstellen, aussichtsreiche Standards wurden von Torhüter Seilz entschärft. Die Zeit rann dahin und es schien, als ob alle Bemühungen vergebens waren, als der nach vorne beorderte Ralf Kammerer nach einem Einwurf in der 91. Minute an den Ball kam und ihn aus der Drehung in den Strafraum lupfte, wo der eingewechselte A-Jugendspieler Louis Hättich goldrichtig stand und die Kugel zum 1:1 Ausgleich in die Maschen köpfte. Großer Jubel und verständliche Freude beim SVH, das Anrennen hatte sich kurz danach beim Schlusspfiff bezahlt gemacht. Einen Punkt in Sulz, die vorwöchentliche Scharte ist damit ausgewetzt.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>