Haslacher Punktgewinn auch beim Tabellendritten

Dank starker zweiter Hälfte verdientes 1:1 in Oberschopfheim

Eigentlich war der SV Haslach in Oberschopfheim meistens Punktelieferant. So sah es lange Zeit auch in der ersten Hälfte aus, obwohl man das Spiel recht ausgeglichen gestalten konnte. Doch in den zweiten 45 Minuten steigerten sich die Haslacher, gestalteten das Spiel und nahmen am Schluss einen völlig verdienten Punkt mit nach Hause.

Der Tabellendritte Oberschopfheim war von Beginn an körperlich präsenter und hatte durch Dimitri Holm einen Torjäger im Zentrum, der den Innenverteidigern Jonathan Benz und Max Armbruster alles abverlangte. Doch die erste richtige Chance hätten die Kinzigtäler gehabt, wenn der sonst gut leitende Schiedsrichter Nico Jacob bei einem Foul an Markus Hansmann an der Mittellinie den Vorteil gegeben hätte, so pfiff er eine 3:1 Überzahl der Haslacher ab. Das 1:0 fiel in der 18. Minute, nachdem Dimitri Holm zwei Gegenspieler aussteigen und dann Torhüter Philipp Walter keine Chance ließ. In der Folge kam der SVH zu ersten Chancen, doch nach einem guten Angriff über Mario Braig und einem Getümmel im Strafraum warf sich Torhüter Hannes Erhardt auf das Leder. Eine Vorentscheidung schien in der 35. Minute gefallen, als Dennis Bantle nach einer Ecke einköpfte, doch der Schiedsrichter sah ein Wegschubsen des Gegenspielers und gab den Treffer nicht. Bis zur Pause mussten die Schwarz-Weißen dann noch den Druck der nun stärker werdenden Gastgeber aushalten und gingen mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Irgendwas hatte die Pause bewirkt, denn die Hansjakobstädter legten nun von Minute zu Minute eine Schippe drauf. Vergessen war das holprige und rutschige Geläuf, man bot dem Favoriten Paroli. Glück hatte man allerdings in der 56. Minute, als Holm den mitgelaufenen Erik Eiberle bediente, der aber mit der Pike am Tor vorbeischoss. Eine Reihe von Eckbällen folgte für den SVH, bei einer davon kam Patrick Schmidt am langen Pfosten etwas zu spät an den Ball. In der 62. Minute hatte man schon den Torschrei auf den Lippen, als Mario Braig aus der Drehung über den Torwart schoss, doch Erhardt konnte den Ball noch an die Latte lenken. Weitere Angriffe, die über die sehr stark spielenden Braig und Hansmann eingeleitet wurden, fanden nicht das Ziel und so verrann die Zeit. Doch die Haslacher gaben nicht auf, sie waren nun tonangebend und Marco Baier wurde im Sturmzentrum auch immer stärker. Der Einsatz zahlte sich in der 83. Minute aus, Mario Braig setzte sich auf der rechten Seite gekonnt durch, flankte nach innen, wo Markus Hansmann goldrichtig stand und mit einem Schuss aus der Drehung zum verdienten 1:1 ausglich. In der Schlussphase passierte dann nichts mehr, der SVH war vom obligatorischen Punktelieferanten zum Punktesammler geworden und dementsprechend gut gelaunt waren Trainer und Team nach dem Abpfiff.

Auch die Reserve überraschte beim Tabellendritten Oberschopfheim 2 und gewann durch Tore von Emir Hubanic und Francesco Bochicchio mit 1:2.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>