Haslach’s D-Junioren Dritter in Südbaden

Hervorragende Platzierung – SVH verliert nur gegen den SC Freiburg

Das hatte keiner erwartet, doch für die D-Junioren des SV Haslach endete das Endturnier um die südbadische Meisterschaft im Futsal mit einer Traumplatzierung. Im Konzert der Meister aus den Bezirken Baden-Baden, Bodensee, Freiburg, Hochrhein, Ortenau und Schwarzwald mischte das SVH-Ensemble kräftig mit. Zum Auftakt gab es einen verdienten 2:0 Sieg gegen den SV 08 Kuppenheim, der Start war gelungen. Doch dann zeigte man zuviel Respekt vor dem SC Freiburg, eine kurze Schwächephase genügte und man verlor mit 0:5. Das brachte die Kinzigtäler jedoch nicht aus der Spur, gegen den SC Konstanz kämpfte man wieder und das Spiel wog hin und her, letztlich endete es mit einem gerechten 0:0. Gegen den SV Schopfheim lag man früh in Rückstand, doch es gelang diesen zum 1:1 auszugleichen. In den letzten Minuten war man drückend überlegen, doch auch die besten Chancen konnte man nicht mehr zum Sieg verwerten, sonst wäre man am Schluss sogar Vizemeister geworden. So musste man im letzten Spiel gegen den FC Villingen 08 zumindest einen Punkt holen, um Dritter zu werden. Mit dem 1:0 Sieg wurden sogar drei Punkte geholt und die D-Junioren unter Cheftrainer Joachim Allgaier waren verdienter Dritter in Südbaden, sehr zur Freude der vielen mitgereisten Eltern, Großeltern, Fans und Verantwortlichen des SVH.

Südbadischer Meister wurde mit 5 Siegen der SC Freiburg, gefolgt vom SV Kuppenheim, den man geschlagen hatte, dem SV Haslach, dem SC Konstanz, dem SV Schopfheim und dem FC Villingen 08.

Beim SVH spielten Tom Mantel, Felix Allgaier, Rocco Antoniak, Mark Bork, Noah Giesler, Elias Herzog, Simon Lehmann, Anton Prinzbach und Leonhard Seitz.

von Toni

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>