Haslach’s Sieg besiegelt Zeller Abstieg

Auch Haslacher Reserve überrascht mit Auswärtssieg

Nur noch theoretischer Natur sind die Hoffnungen auf den Klassenerhalt des Zeller FV. Denn nach der Niederlage gegen den SV Haslach müssen schon einige „Wunder“ geschehen, dass man nächstes Jahr nicht in der Kreisliga A starten muss.

Die Gäste aus dem Kinzigtal begannen vielversprechend, denn schon nach vier Minuten setzte sich Fabian Hauer auf dem rechten Flügel durch, passte zu dem mitgelaufenen Ralf Kammerer, dessen Schuss aus kurzer Distanz parierte Zell’s Torwart Sebastian Bell reaktionsschnell. Keine Chance hatte er allerdings, als Patrick Schmidt in der 7. Minute von der Eckfahne über den langen Torpfosten hinaus flankte, wo Julian Moser mit dem Kopf zur Stelle war und das 0:1 erzielte. Haslach bestimmte die Anfangsphase, doch nach rund 25 Minuten spielten sich Unkonzentriertheiten ein und Zell kam selbst zu Gelegenheiten. Erst konnte Torhüter Daniel Schmieder einen Ball prächtig über die Latte lenken, anschließend verzog Jens Alender freistehend. Als Vincent Kühn in der 31. Minute einen Freistoß nach innen schlug, war Florian Brandt zur Stelle und verwertete zum 1:1. Nur wenige Minuten später wäre Lucas Halter fast das spektakulärste Tor gelungen. Patrick Schmidt setzte sich auf der linken Seite durch und flankte scharf in die Mitte, wo Halter in der Not auf das eigene Tor schoss, dieses aber um Zentimeter verfehlte. Mehr Glück hatte die Klausmann-Elf kurz vor dem Pausenpfiff, als Giulio Tamburello einen Freistoß in den Strafraum brachte, Jonathan Benz lenkte den Ball mit dem Kopf noch etwas ab, so dass Torhüter Bell am Ball vorbeisprang, es stand 1:2.

Die erste Chance nach der Pause hatten die Gastgeber, doch nach einer guten Hereingabe reagierte aufgrund eines Missverständnisses keiner der Mitspieler. Anschließend hatte Fabian Hauer auf der Gegenseite zwei gute Szenen, doch einmal ließ er den Ball durch und beim zweiten Mal war der finale Pass zu ungenau. Das Niveau des Spieles ließ nun deutlich nach, doch die Gästedefensive um David Favara, Jonathan Benz und den zwei Außenverteidigern Christian Uhl und Michael Uhl war stets Herr der Lage. Der sehr engagierte Ralf Kammerer war der Antreiber nach vorne, während Markus Hansmann und Julian Moser das Spiel im Mittelfeld gestalteten. Gegen Ende des Spiel öffnete der Zeller FV seine Defensive, das nutzte Giulio Tamburello in der 81. Minute nach einem gelungenen Doppelpass mit dem eingewechselten Benedikt Neumaier und einem Außenristschuss in die lange Ecke zum 1:3. In der Folge hätte der SVH noch erhöhen können, aber es blieb beim verdienten Sieg.

SV Haslach: Daniel Schmieder, Christian Uhl, David Favara, Jonathan Benz, Michael Uhl, Markus Hansmann, Ralf Kammerer (77. Benedikt Neumaier), Julian Moser (84. Jonas Walter), Patrick Schmidt (66. Sven Schnaitter), Giulio Tamburello, Fabian Hauer (69. Emir Hubanic)

Die Reserve des SVH überraschte mit einem 2:1 Sieg beim Tabellensechsten und gab damit die rote Laterne ab. Die beiden Tore für den SVH erzielte Samuel da Silva.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>