0:5 - Schlappe für den SV Haslach

Revanche für Rust eindeutig geglückt

Bild aus dem erfolgreicheren Hinspiel

Eine deutliche Schlappe gab es für den SV Haslach im letzten Spiel vor der Winterpause. Geschwächt durch das Fehlen von Markus Hansmann, Alexandru Ghita und David Favara, sowie der Tatsache, dass Christian Franco Romero und Özgür Balta nur auf der Bank saßen war klar, dass es ein schweres Stück Arbeit werde würde gegen die Gäste aus Rust. Doch letztlich muss man resümieren, dass außer der Anfangsphase die Gäste das Spiel bestimmten und durch ihr frühes Pressing immer mehr Spielanteile für sich beanspruchten. Dabei machten es die Kinzigtäler dem Gegner durch Fehler im Spielaufbau besonders leicht, während der SVH über 90 Minuten hinweg kaum eine Torchance hatte, während bei Rust vor allem Tobias Hefter, Andreas Grüninger und Philipp Büchner für Gefahr sorgten. Hefter war es auch, der sich in der 34. Minute durch gespielt hatte und von Dominik Bruckner völlig unnötig von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marc Stubert zur sicheren 0:1 Führung. Zu allem Übel zeigte Schiedsrichter Marco Fleck nur wenige Minuten später Jonathan Benz völlig überzogen nach einer Lappalie die rote Karte, dies schwächte nun die Haslacher Abwehr entscheidend.

Die 2. Hälfte begann gleich mit einem weiteren Tiefschlag. Rust fing einen Haslacher Angriff im Mittelfeld ab, spielte einen weiten Ball auf Marco Schneider und der nutzte das Missverständnis zwischen Patrick Schmidt und Torhüter Daniel Schmieder mit einem Heber zum 0:2. Rust war nun in Überzahl deutlich überlegen und ließ den Ball und Gegner laufen. Nach dem sich Büchner auf dem rechten Flügel durchgesetzt hatte passte er in die Mitte, wo Carsten Fischer nur noch zum 0:3 einschieben musste. Das Spiel war damit endgültig gelaufen, Rust tat nur noch, was nötig war und der SVH konnte an diesem Tag einfach nicht mehr zeigen. Auf Seiten der Kinzigtäler war Schadensbegrenzung angesagt und dies schien auch zu funktionieren, doch in den letzten Minuten wollte man noch den Ehrentreffer erzielen und lief dabei in zwei Konter, die der SV Rust in der 86. Minute durch Fischer’s zweiten Treffer zum 0:4 und in der Schlussminute durch Büchner hinnehmen musste. In dieser Form muss sich der SV Haslach mit dem Abstiegskampf befassen. Bleibt jedoch zu hoffen, dass die Mannschaft die Winterpause nutzt, sich regeneriert und neue Kräfte sammelt, um das zu zeigen, wozu sie in der Lage ist.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>