2:0 Auswärtssieg: SV Haslach bleibt auch in Nordrach siegreich

Sinan Süme hält Strafstoß

Es war über weite Strecken das erwartet schwere Spiel auf dem kleinen Platz beim Tabellenletzten in Nordrach. Um die angeschlagenen Markus Hansmann und Dominik Bruckner zu schonen hatte Trainer Klausmann umgestellt und brachte von Beginn an Gürkan Balta sowie den Youngster Sven Disselhof. Die Gäste aus dem Kinzigtal waren von Beginn an präsent und schon in der 4. Minute konnte Torhüter Jan Kiefer einen Schuss von Benni Bruckner nach Doppelpass mit Giulio Tamburello gerade noch zur Ecke klären. Daraus resultierte die zweite Chance, doch Bruckner’s Kopfball strich am Pfosten vorbei. Der ASV Nordrach versuchte aus einer verstärkten Defensive mit weiten Bällen zum Erfolg zu kommen und stellte damit den SVH vor Probleme. So war es in der 9. Minute Florian Walter, der aus kurzer Distanz abzog, aber in Torhüter Sinan Süme seinen Meister fand, der den Ball über die Latte lenkte. Gegen Ende der ersten Hälfte kam der SVH besser ins Spiel. Erst strich ein Schuss von Spielführer Norman Dold am Tor vorbei, doch in der 40. Minute zappelte der Ball im Netz. Gürkan Balta hatte sich auf rechts durchgesetzt, passte zur Mitte, wo Giulio Tamburello aus 18 Metern abzog, es stand 0:1, das war auch das Halbzeitergebnis.

Die zweite Hälfte begann der SVH mit den frischen Kräften Ahmet Celik und Patrick Schmidt und spielte jetzt dominanter und überzeugender. Den Auftakt machte ein Distanzschuss des agilen Alexandru Ghita, der im defensiven Mittelfeld viel Auf-räumungsarbeit betrieb. Die Chancen der Kinzigtäler häuften sich nun und in der 61. Minute traf Benni Bruckner nach einem Doppelpass mit Gürkan Balta zum 0:2. Nur eine Minute später strich ein weiterer Schuss von ihm knapp vorbei. In der 73. Minute hatten die SVH-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, denn nachdem sich Ahmet Celik durchgesetzt hatte und abzog, musste Tamburello kurz vor der Torlinie nur noch den Fuß hinhalten, doch statt ins Tor prallte der Ball in die Arme von Torhüter Kiefer. Mit der sicheren Führung im Rücken wurde der SVH etwas leichtsinnig. Einmal rettete Jonathan Benz und dann erneut Sinan Süme bei einem Schuss von Florian Walter. Sechs Minuten vor dem Ende dann die große Chance zum Anschlusstreffer für die Heimelf nach einer Berührung des sonst gut spielenden Emir Hubanic an Walter, doch Torhüter Süme parierte den von Jürgen Mosmann getretenen Strafstoß glänzend und rettete für den SVH die Null, es blieb beim verdienten Sieg der Gäste.

ASV Nordrach: Jan Kiefer, Pascal Gießler, Patrick Gießler, Jan Baumann, Johannes Volk, Kevin Kimmig, Florian Walter, Tobias Rauer, Dominic Huber (60. Julian Maier), Jürgen Mosmann, Christof Walter

SV Haslach: Sinan Süme, Sven Disselhoff (46. Patrick Schmidt), Emir Hubanic,  David Favara, Jonathan Benz, Norman Dold, Fabian Hauer (46. Ahmet Celik), Alexandru Ghita, Benjamin Bruckner, Gürkan Balta, Giulio Tamburello

SVH-Reserve hat auch in Nordrach die Nase vorne

Die SVH-Reserve wurde der Favoritenrolle gerecht und ging früh in Führung, doch der Ausgleich folgte. Dann sorgte der 3-fache Torschütze Christian Uhl für klare Verhältnisse. Mit diesem Sieg hat man sich bis auf einen Punkt an die Tabellenführer Freistett (ein Spiel weniger) und Oberwolfach herangekämpft und belegt einen ausgezeichneten dritten Platz.

Tore: 0:1 Alessio Bosco Alcamo, 1:1 Mathias Walter, 1:2, 1:3, 1:4 Christian Uhl, 2:4 Mathias Walter

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>