3:2 gegen Niederschopfheim: Ralf Kammerer sichert mit Lucky Punch Haslach’s Sieg

Bild ais Ordern "Ebersweier"

Ein ansprechendes Spiel zweier guter Mannschaften sahen die Zuschauer beim erneuten Heimspiel des SV Haslach. Ein Vorweihnachtsgeschenk machte sich der SVH selbst, denn mit diesem Sieg holte man 10 Punkte aus den letzten fünf Spielen und konnte sich etwas vom Abstiegsgerangel absetzten.

Von Beginn an sah man hoch motivierte Gäste aus Niederschopfheim, die sich selbst hochputschten und anfeuerten, doch dieses Mal hielten die Kinzigtäler sofort dagegen. Nach einer Abtastphase im Mittelfeld brachte der erste gute Angriff die frühe Führung. Fabian Hauer setzte Mario Braig auf dem rechten Flügel in Szene, dessen Flachpassflanke ging an Freund und Feind vorbei und erreichte am langen Pfosten Patrick Schmidt, dessen Schuss gegen die Laufrichtung von Ralf Remmel und Torhüter Ahmet Yücesoy in der 12. Minute zum 1:0 im Netz zappelte. Die Gäste waren in dieser Phase nur einmal richtig gefährlich, als Oissim Nabti einen Fehlpass erlief, aber seinen Heber über Torhüter Philipp Walter am Tor vorbei setzte. Besser machte es der SVH in der 27. Minute nach einer tollen Kombination über die linke Seite. Patrick Schmidt wurde geschickt, lief bis zur Torauslinie und passte zurück zum mitgelaufenen Markus Hansmann, der den Ball zum 2:0 im Winkel versenkte. Die Gastgeber bestimmten nun das Spiel, wurden aber durch eine strittige Entscheidung auf den Boden geholt. Yannick Götz lieferte sich ein Laufduell mit Ralf Kammerer, Torhüter Philipp Walter stürzte entgegen und schnappte sich den Ball, dabei fiel der Angreifer über den Torhüter, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Diese Chance ließ sich Oissim Nabti nicht entgehen und verwandelte sicher zum 2:1 in der 34. Minute. Die Hansjakobstädter waren nun etwas verunsichert, zeigten sich aber schnell erholt und hätten die Führung bis zur Pause ausbauen könnten, doch Luka Schmieder hatte zweimal kein Glück. Zuerst wurde er von Marco Baier bedient, der Torhüter hielt seinen Schuss. Danach war es Jonathan Benz, der einen Freistoß in den Strafraum schlug, Schmidt verlängerte per Kopf, doch erneut hielt der Torhüter den Kopfball von Schmieder aus kurzer Distanz.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Rückschlag für den SVH, denn Oissim Nabti erzielte mit seinem zweiten Treffer nach einen Zuspiel von rechts den 2:2 Ausgleich in der 53. Minute. Jetzt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste davon hatte erneut Nabti, doch sein Schuss nach einem Konter ging am Pfosten vorbei. Die Schlüsselszene des Spiels gab es in der 80.Minute. Luka Schmieder fasste sich ein Herz, lief aus der eigenen Hälfte los und umspielte mehrere Gegner, um dann den auf halbrechts freistehenden Ralf Kammerer zu bedienen, der diesen tollen Angriff mit einem Schuss durch die Beine von Torhüter Yücesöy und dem verdienten 3:2 Siegtreffer abschloss. Kurz danach wäre fast noch ein weiterer Treffer gelungen, als nach einem Befreiungsschlag ein Niederschopfheimer Verteidiger über seinen heraus geeilten Torhüter köpfte, doch Giulio Negrini konnte den ins Toraus gehenden Ball nicht mehr erlaufen. Die Trainer Michael Rauer und Ceyhun Sür freuten sich nach dem Abpfiff nicht nur über drei wichtige Punkte, sondern auch über eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft.

Die Reservermannschaft siegte ebenfalls und das deutlich mit 4:0. Torschützen waren Sven Schnaitter, Christian Uhl, Daniel Borho und Alessio Bosco Alcamo.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>