Oberschopfheim dominiert beim 4:0 Sieg nach Belieben

Bild ais Ordern "Ebersweier"

Schon zum dritten Mal in dieser noch jungen Saison verlor der SV Haslach ein Spiel mit vier Gegentoren. Dabei erwischte der Gast aus Oberschopfheim einen perfekten Start und entschied das Spiel frühzeitig.

Es waren kaum 2 Minuten gespielt, als Jonathan Riehle aus dem Hinterhalt abzog und der Ball über die Fingerspitzen von Torhüter Philipp Walter hinweg zum frühzeitigen 0:1 ins Netz ging. Und mit dem 2. Angriff wurde es gar noch schlimmer, denn nach einem Angriff über die linke Seite wurde der in halbrechter Position stehende Michael Röderer freigespielt, der den Ball mit vollem Risiko nahm und traumhaft in die lange Ecke zum 0:2 in der 5. Minute traf. Der Oberschopfheimer Express rollte nun und nur zwei Minuten später landete ein Schuss von Julian Burg am Innenpfosten, doch Luka Schmieder konnte retten. Der Gast war einfach agiler und gewann die Zweikämpfe, aber auch die zweiten Bälle gingen an den Gast. Haslach zeigte zu viel Respekt und war nicht nah genug am Gegner dran. So dauerte es rund eine halbe Stunde, ehe auch der SVH Chancen hatte, doch Gürkan Balta schoss nach einem Abpraller über das Tor und nachdem er für Markus Hansmann aufgelegt hatte, geriet dieser in Rücklage und zielte auch über die Latte. Als dann Torhüter Hannes Ehrhardt bei einem Schuss von Gürkan Balta retten musste, war dies ein Signal für den Gegner, nochmals zuzulegen. Das tat dann auch Steffen Rothmann, der ungehindert durchlaufen konnte, Torhüter Philipp Walter kam zunächst entgegen, blieb dann stehen und wurde zum 0:3 in der 39. Minute überlupft. Kurz vor der Pause wurde Mischa Wenzel durch einen Lupfer freigespielt, er umspielte den Torhüter und schob zum 0:4 ein. Damit war die Partie zur Halbzeit schon längst entschieden.

In der zweiten Hälfte schaltete Oberschopfheim zwei Gänge zurück und verwaltete das Ergebnis. Dabei wechselte man viermal aus und schonte die Kräfte. Torszenen waren nun eher Mangelware. Pech für den SVH, dass ein Freistoß von Gürkan Balta knapp am Tor vorbei ging. Auf der anderen Seite konnte Philipp Walter kurz vor Schluss mit einer Fußabwehr gegen Jonathan Riehle einen höheren Rückstand vermeiden. Die Bruch-Elf gewann letztlich auch in dieser Höhe verdient. Auf den SV Haslach werden schwere Wochen zukommen, wenn es nicht gelingt, agiler und engagierter aufzutreten und die Räume eng zu machen, um die Flut Torchancen zu erspielen und diese dann auch zu verwerten.

Wie man es besser macht, zeigte die Reserve gegen den Tabellenführer aus Oberschopfheim. Nach zweimaliger Führung konnten die Haslacher in der Schlussminute noch zum 3:3 ausgleichen. Tore: Francesco Bochicchio, Venanzio Guarino, Jonas Walter.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>