SG Haslach-Fischerbach zweimal Sechster bei den Südbadischen Meisterschaften

Die Hürden waren zu hoch

Nicht den besten Tag, aber auch zu starke Gegner erwischten die C- und B-Junioren der SG Haslach-Fischerbach in der Finalrunde um die Südbadischen Meisterschaften. So war für beide Teams nicht mehr als der 6. Platz drin.

C-Junioren

Die C-Junioren mussten schon am Samstag Vormittag in Waldshut-Tiengen antreten und trafen zuerst auf den FC Radolfzell, gegen die man sich bei der 0:2 Niederlage noch achtbar aus der Affäre zog. Im zweiten Spiel gegen den SV Laufenburg wurde die Niederlage beim 0:4 schon deutlicher. Damit hatte man lediglich das Spiel um Platz 5 erreicht, welches gegen die SG Blumberg ausgetragen wurde. Auch in diesem Spiel blieb man an diesem Tag ohne eigene Treffer und verlor mit 0:2.

Südbadischer Meister wurden die SF Eintracht Freiburg, die im Finale den SV 08 Kuppenheim ganz knapp mit 1:0 besiegten. Alle Bezirksmeister, die in dieser Endrunde angetreten waren, erhielten letztlich eine Auszeichnung, denn allein schon die Qualifikation für die Südbadischen Meisterschaften ist ein Erfolg.

Für die SG Haslach/Fischerbach spielten: Lars Armbruster, Dlovan, Tonio Giardini, Vincent Hättich, Till Meßmer, Noah Philipp, Lukas Schmid, Jonas Schmider, Patrick Spothelfer, Jakob Wussler

B-Junioren

Einen Auftakt nach Maß hatten die B-Junioren bei ihren Südbadischen Meisterschaften in Oberkirch, denn zum Auftakt gelang ein 1:0 Sieg gegen den JFV Dreisamtal. In diesem Spiel ließ man viele Chancen ungenutzt, sonst hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Nach nur einem Spiel Pause musste man dann gegen die DJK Donaueschingen antreten. Ein Punkt hätte gereicht, um das Halbfinale zu erreichen. Doch man merkte den Kinzigtälern an, dass die Kraft und Konzentration nachließ. Statt aus der Defensive zu agieren, lief man ins offene Messer und verlor mit 4:1. Da anschließend der JFV Dreisamtal gegen Donaueschingen mit 1:0 gewann, waren alle drei Teams punktgleich und das Torverhältnis musste entscheiden. Hier blieb dann für die SG Haslach-Fischerbach nur das Spiel um Platz 5. In diesem Spiel musste man gehandicapt antreten und hatte zudem kein Glück. Zweimal konnte man gegen die SG FC Wehr einen Rückstand ausgleichen, die Moral stimmte. Doch im entscheidenden Sechsmeterschießen blieben die Spieler vom Hochrhein mit 3:1 Sieger. Etwas enttäuscht traten die Kinzigtäler die Heimreise an, denn jedem war klar, da war mehr drin. Südbadischer Meister wurde der FC Radolfzell, der im Finale den SV 08 Kuppenheim mit 1:0 bezwang.

Für die SG Haslach-Fischerbach spielten: Jan Bilharz, Mark Bork, Arda Cakir, Raphael Griesbaum, Simon Lehmann, Lukas Moser, Anton Prinzbach.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>