SV Haslach: Bemüht, aber nicht überzeugend. 0:2 Heimpleite gegen den SC Offenburg

Punktgewinn wäre durchaus möglich gewesen

Torhüter Daniel Schmider pflückt sich das Leder herunter.

Es scheint so, als ob der SV Haslach die Punkte gleich zum SC Offenburg schicken kann, denn im Hinspiel war man die agilere Mannschaft, verlor aber durch zwei individuelle Fehler in der Nachspielzeit. Beim Rückspiel in Haslach war man sicherlich auch nicht die schlechtere Mannschaft, doch man passte sich den frühlingshaften Temperaturen an. Der Gegner verstand es dann zweimal zu knipsen, während die Torgefahr beim Gastgeber zu selten stattfand und die wenigen Chancen nicht verwertete. Letztlich konnte der SVH den Ausfall von Jonathan Benz und David Favara bei dem kleinen Kader nicht kompensieren.

So entwickelte sich ein Spiel, welches sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Die Kinzigtäler versuchten im Flachspiel den Weg zum Tor zu öffnen, doch Markus Hansmann hatte zu viel Rücklage bei seinem Schuss. Der SCO hingegen versuchte es eher mit hohen Bällen, kam aber auch nicht durch. In der 17. Minute versuchte es der Gast über die rechte Seite, die Flanke wurde noch abgefälscht und kam zu Tonio Bayer, der von der Strafraumgrenze aus zum 0:1 einschoss. In der Folge versuchten es die Kinzigtäler mit gut vorgetragenen Angriffen, so wurde Gürkan Balta von Giulio Tamburello freigespielt, umdribbelte einen Gegenspieler, legte sich den Ball jedoch zu weit vor, so dass Torwart Mike Baudendistel klären konnte. Nach einem Pass von Özgür Balta war es dann Sven Schnaitter, der sein Visier zu hoch eingestellt hatte. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabine.

Nichts Neues sah man in der zweiten Hälfte. Angetrieben von Trainer Michael Rauer, der stets mehr Tempo verlangte, bemühte sich der SVH. Einen Pass von Gürkan Balta leitete Markus Hansmann zu Giulio Tamburello weiter, der aber verzog. In der 66. Minute schienen die Bemühungen belohnt zu werden. Markus Hansmann tankte sich von der Mittellinie bis zum Strafraum durch, lupfte dann den Ball über die Abwehr zum mitgelaufenen Tamburello, doch der nicht einfach zu nehmende Ball ging volley am Pfosten vorbei. Die Entscheidung fiel in der 74. Minute, der SVH brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Mischa Pleger nahm den Körperkontakt zu Markus Hansmann an der Strafraumgrenze dankbar an. Schiedsrichter Schäfer, der teilweise nicht glücklich agierte, entschied auf Strafstoß. Diese Chance ließ sich Tonio Bayer nicht nehmen und erzielte mit seinem zweiten Treffer das 0:2. Die letzte Möglichkeit für die Gastgeber hatte Patrick Schmidt, der eine Freistoßflanke volley nahm, aber auch nicht richtig traf. In der Nachspielzeit ließ sich Mehmet Yildirim in er sonst fairen Begegnung noch zu einer Tätlichkeit hinreißen. Da es aber im Rücken des Schiedsrichters geschah, kam er unbestraft davon.

Vorspiel Reserven: SV Haslach 2 – SC Offenburg 2 1:2. Torschütze für den SV Haslach war Ahmet Celik.

von Toni

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>