SV Haslach reicht ein Tor zum Sieg gegen Oberkirch

Bild ais Ordern "Ebersweier"

Es war nicht das prickelnde Spiel für die Zuschauer, aber es war eine enge Kiste, die 90 Minuten lang Spannung verhieß. Auch Trainer Michael Rauer sah das so „Wir konnten nicht an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen und auch das Tempo war nicht so hoch, doch dieses Mal gehen wir mit 3 Punkten aus der Begegnung und das zählt.“

Aufgrund der urlaubsbedingten Ausfälle von Markus Hansmann, David Favara und Patrick Schmidt präsentierte sich eine sehr junge Truppe, wobei Özgür Balta und Ralf Kammerer die mit Abstand ältesten Spieler waren. Doch die gingen vorbildlich voraus und zogen die Jungspunde mit. Schon in der 7. Minute stellte sich das erste Erfolgserlebnis ein, als ein Eckball von Mario Braig den langen Pfosten erreichte, wo Özgür Balta aus sehr spitzem Winkel zum frühen 1:0 einköpfte. Dies gab dem Gastgeber zunächst Sicherheit, Fabian Hauer scheiterte wenige Minuten später mit einem Distanzschuss nur knapp. Tiefes Durchatmen beim SVH allerdings in der 20. Minute, als sich Bastian Nicolai auf der linken Seite durchsetzen konnte und für den mitgelaufenen Riccardo Lienert auflegte, doch der schoss unbedrängt neben das Tor – Glück für die Kinzigtäler. Wenig später war es Viktor Klein, der einen Ball auf 25 m volley nahm, Torhüter Philipp Walter konnte den Ball gerade noch über die Latte lenken. Doch das waren die beiden einzigen Torchancen für den Gast in Halbzeit 1, der SVH führte immer noch und hätte diese kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch ausbauen können, als Fabian Hauer statt selbst durchzulaufen für Gürkan Balta auflegte, jetzt stand dieser zwar allein vor Torhüter Rico Spinner, aber auch im Abseits.

Die zweite Hälfte begann zunächst verhalten und ausgeglichen, ehe Gürkan Balta den freistehenden Marco Baier anspielte, doch der verzog überhastet. In der Folge zwang der SV Oberkirch mit seiner reiferen Spielanlage den SVH zu viel Laufarbeit in der Defensive, um die Löcher zu stopfen. Doch Jonathan Benz, Luca Schmieder und Özgür Balta standen sehr gut und fast bei jedem Schuss gelang es, noch ein Bein dazwischen zu bekommen. Fabian Hauer, Max Armbruster, Spielführer Ralf Kammerer und der eingewechselte Giulio Negrini versuchten vor der Dreierkette schon abzufangen, was geht. Und ab und zu blitzte dann auch der Angriff wieder auf, wobei Florin Macovei gute Ansätze zeigte, aber noch etwas Abstimmung benötigt. In der 75. Minute schien die Vorentscheidung fällig. Doch nach einem Pass von Marco Baier zögerte Gürkan Balta zu lange und zog zu früh ab, kein Problem für den Torhüter. Den möglichen Ausgleich verhinderte vier Minuten später Torhüter Philipp Walter, der einen Schuss von Christian Weber glänzend parierte. In den letzten Minuten war die Begegnung nochmals offen. Özgür Balta scheiterte mit einem Freistoß aus kurzer Distanz nach einem Rückpass, auf der anderen Seite zählte man die Sekunden und sehnte den Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichter David Schmidt herbei. Der kam dann auch, mit diesem wichtigen Sieg konnte man sich vorerst ins Mittelfeld absetzen.

Haslach's Reserve mit erstem Punktgewinn

Einen verdientes Unentschieden holte sich unsere Reserve gegen die favorisierten Oberkircher. Salvatore Provenzano brachte unser Team mit 1:0 in Führung, versäumte es allerdings nachzulegen. Dies sollte sich in der zweiten Hälfte rächen, denn die routinierteren Oberkircher erzielten den Ausgleich. So blieb es auch bis zum Schluß, zu weite oder zu unkonzentrierte Bälle führten dazu, dass man gute Möglichkeiten gar nicht zu Ende spielen konnte.

Jetzt hat man erst einmal eine Woche Pause, ehe dann die nächste schwere Aufgabe gegen den SV Oberschopfheim ansteht.

von Hajosch

Zur Newsübersicht

//#AGO 29.12.2013 alle Akkordions sind am Anfang eingeklappt?>